Die Neuapostolische Kirche Österreich

News Bezirk Wien, Niederösterreich, Burgenland

Advent Potpourri
26.12.2016 / Wien-Donaustadt
KInder, Orchester und Gemeindechor untermalten die vier Adventsonntage in der Kirchengemeinde Wien-Donaustadt.

Um die vorweihnachtliche Zeit besonders festlich zu gestalten, haben die Mitglieder der Kirchengemeinde in Wien-Donaustadt mit viel Liebe und Aufwand die Kirchenräumlichkeiten und dabei besonders den großen Saal geschmückt.

Doch nicht nur die Augen sondern auch die Ohren sollten verwöhnt werden. Die Kinder brachten sich mit einem entzückendem Chor in die Gottesdienste mit ein. Die Instrumentalisten spielten Weihnachtslieder und der Gemeindechor hatte für jeden Gottesdienst ebenfalls Weihnachtliches Liedgut parat.

"Fröhliche Weihnacht" und "Still, still, still" standen dabei ebenso auf dem Programm wie das französische Weihnachtslied "Noel".
Passender weise fand sich auch der Nikolo (zum Glück ohne Krampusbegleitung) am 2. Adventsonntag ein um die braven Kinder zu beschenken. Erstaunlicherweise gab es nur brave Kinder und somit hatte der Nikolaus ganz schön viel zu schleppen.

Jeden Sonntag wurde der Altar von einer anderen Altarschmückerin geschmückt und barg damit immer wieder eine neue Überraschung für die BesucherInnen.

Nach jedem Gottesdienst gab es Möglichkeit zu einem Beisammensein mit Kaffee, Kuchen und natürlich wunderbaren Weihnachtsgebäck.
Erster großer Höhepunkt dieser vierwöchigen Vorbereitung war der 4. Adventsonntag. Das Orchester stimmte schon vor dem Gottesdienst mit einem besonderen Musikstück ein. Der Kinderchor kam ebenfalls wieder zum Einsatz und berührte mit dem Lied "Zünd das Licht an" die Herzen. Dabei wurde die 4 Kerzen am Altar entzündet.

Die Weihnachtsfeier im Anschluss barg diesmal noch mehr Köstlichkeiten, wie etwa heißer Punsch, ein warmer Imbiss und jede Menge Kekse und Kuchen. Da vergaß man gerne auf die Kalorien und ließ es sich einfach schmecken.

Abschluss des Advents und feierlicher Schlusspunkt war schließlich der Christtag. Bezirksältester K. Dainko hielt den Weihnachtsgottesdienst mit einem Wort aus dem Lukasevangelium, wo Maria die Worte spricht: " mir geschehe wie du gesagt hast". Nach einer Bibellesung, die ebenfalls dem Lukasevangelium entstammte, ging es in der Predigt um die besondere Einstellung der Mutter Jesu zu göttlichen Verheißungen. Ihr Glaube und das Annehmen von Gottes Wort können auch heutigen Christen Hilfe und Vorbild sein.
Die Kinder waren auch wieder mit Freude und Begeisterung dabei, sich im Gottesdienst miteinzubringen. Der Weihnachtsklassiker "Oh du Fröhliche" wurde vom Gemeindechor gemeinsam mit den Kindern vorgetragen. Mit dem Lied "Stille Nacht, Heilige Nacht" wurde der Gottesdienst beschlossen und damit war Advent und Weihnachten 2016 als Gemeinsames Zeichen der Freude und Begeisterung über Jesu Geburt erlebbar gemacht worden.

Th.Zadrazil