Die Neuapostolische Kirche Österreich

News Bezirk Wien, Niederösterreich, Burgenland

Verbunden mit dem Herrn
10.09.2017 / Wien-Landstrasse
Bezirksapostel M.Fehlbaum macht Station in der Kirchengemeine Wien-Landstrasse und blickt auf das Pfingstereignis zurück

Ein prall gefüllter Terminkalender war verantwortlich dafür, dass Bezirksapostel M.Fehlbaum zu einer recht ungewohnten Zeit, nämlich Sonntag nachmittag in die Kirchengemeinde Wien-Landstrasse kam um dort einen Gottesdienst zu halten.

Er legte seiner Predigt ein Wort von Apostel Paulus zugrunde, das im 1. Korinther 12,27 steht: " Ihr aber seid der Leib Christi und jeder von Euch ein Glied".
In seiner Predigt wies der Bezirksapostel darauf hin, dass es für einen gläubigen Menschen ein Anliegen sein sollte mit Jesus Christus verbunden zu sein. Diese Verbundenheit steht keinesfalls im Gegensatz zur Freiheit des Menschen, sondern zeigt die Bereitschaft sich dem Willen Gottes unterzuordnen. Das Motiv dieser Verbundenheit lässt sich mit einem Wort beschreiben: Liebe.
Die Liebe Gottes zu den Menschen und die Liebe der Gläubigen zu Jesus. Die Kraft die daraus entsteht, lässt das Band der Verbundenheit nicht reissen.
Der Bezirksapostel nannte einzelne Organe des Menschen, die für sich separat wenig bis gar keine Wirkung aufweisen, verbunden aber mit dem Körper eine Funktion besitzen.

Bezirksapostel Fehlbaum erinnerte auch an das Pfingstwochenende 2017, an welchem sich alle Bezirksapostel der Erde gemeinsam mit Stammapostel Jean-Luc Schneider in Wien versammelt hatten und unter anderem auch ein Konzert der Luxusklasse erleben durften. Die dabei von den Mitwirkenden eingesetzten Talente und Fähigkeiten zeigten ebenfalls eine Verbundenheit untereinander. Noch heute, einige Monate nach dem Groß-Event werde er immer noch auf das Erlebte angesprochen und verspüre dabei Freude und Dankbarkeit.

Bezirksältester K. Dainko, Bezirksevangelist Ch. Black und Priester G. Trimmal hielten ebenfalls einen Predigtbeitrag und gingen dabei besonders auf den Gedanken der Verbundenheit mit Jesus Christus ein.

Vor der Feier des Heiligen Abendmahls stand noch ein besonderer Moment an. Das jünste Gemeindemitglied sollte das Sakrament der Heiligen Versiegelung erhalten.
Die Eltern traten mit ihrem Nachwuchs vor den Altar und der Bezirksapostel spendete durch Handauflegung die Gabe des Heiligen Geistes. Der junge Mann war hellwach und ziemlich lebendig, was den Bezirksapostel zum Schmunzeln brachte.

Ein tolles Orchester, ein Chor, der einige Lieder des Pfingstkonzerts wieder aufleben ließ und ein voller Kirchensaal boten eine schöne Kulisse und veranlassten den Bezirksapostel zur Aussage, dass die Kirchengemeinde Wien-Landstrasse etwas Besonderes in seinem Arbeitsbereich darstelle.
Man konnte feststellen, dass er sich in den geschichtsträchtigen Mauern der Kirche sehr wohl fühlte und den Besuch in vollen Zügen genoß.
Trotz eines gewissen Termindrucks um sein Flugzeug rechtzeitig zu erreichen, nahm sich Bezirksapostel Markus Fehlbaum die Zeit sich von den BesucherInnen zu verabschieden und noch manche kurze Gespräche zu führen.

Th. Zadrazil | E. Kerber