Die Neuapostolische Kirche Österreich

News Bezirk Wien, Niederösterreich, Burgenland

Bist du bereit?
06.05.2018 / Wien-Donaustadt
Bezirksapostel M.Fehlbaum besuchte ein letztes Mal in seiner aktiven Amtszeit die Kirchengemeinde in Wien-Donaustadt

Die Vorfreude war groß als sich Bezirksapostel M.Fehlbaum für einen Besuch in der Kirchengemeinde Wien-Donaustadt ansagte. Kurz vor seiner Ruhesetzung ließ er es sich nicht nehmen noch einmal die Glaubensgeschwister zu besuchen. Auf Grund seines vollen Terminkalenders fand der Festgottesdienst mit ihm zu einer ungewöhnlichen Zeit statt, nämlich am frühen Abend des Sonntags, 6.Mai 2018.

Der Bezirksapostel legte seiner Predigt ein Wort aus Matthäus 24,42 zugrunde: „ Darum wachet; denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt“. Die Schlussfolgerung die sich für den Bezirksapostel daraus ergab, war die Frage: Jesus ist bereit, bist du auch bereit?
Zum Vorbereitet-Sein gehört etwa die Treue zu Gott, aber auch die Bereitschaft für seinen Glauben zu kämpfen. Als Beispiele aus der Bibel wurden David und Daniel angeführt, die trotz mancher Anfechtung stark geblieben sind. Bezirksapostel Fehlbaum prägte auch den Gedanken, dass er  in einer christlichen Kirche mit Zukunft mitarbeiten möchte und kann.

Er ließ es sich auch nicht nehmen, die beiden anwesenden Bezirksältesten und den Bezirksevangelisten an den Altar zu rufen. Die Bezirksältesten M.Wall und K.Dainko, Bezirksevangelist G.Trimmal und der Vorsteher der Kirchengemeinde Wien-Donaustadt, Hirte W.Hessler brachten sich mit schönen Gedanken zum Predigtwort mit ein.

Eine Anekdote vom Österreichischen Jugendtag 2018 leitete zu einem weiteren Höhepunkt im Gottesdienst über. Bezirksapostel Fehlbaum berichtete, daß er beim Jugendtag in Velden mit einem jungen Paar ins Gespräch kam und dabei erfuhr, dass der junge Mann in Kürze christlich getauft und in die Neuapostolische Kirche aufgenommen werden sollte. Und nun stand eben dieser junge Mann wieder vor ihm um das Sakrament der Heiligen Versiegelung zu empfangen. Das alles sei kein Zufall, sondern göttliche Fügung und sichtbarer Segen Gottes. In einer sehr persönlichen Rede unterstrich der Bezirksapostel die Macht und Kraft des Heiligen Geistes. Die in der Heiligen Versiegelung übermittelte Gabe des Heiligen Geistes solle nun in der jungen Glaubenspersönlichkeit ein neues Leben in Gott bewirken. Durch Handauflegung spendete Bezirksapostel Fehlbaum das Sakrament der Heiligen Versiegelung. 

Noch lange nach dem Ende des Gottesdienstes nahm sich der Bezirksapostel Zeit zur persönlichen Verabschiedung von allen BesucherInnen. Alle Anwesenden verspürten, dass sich der Bezirksapostel und seine Begleitung sehr wohl gefühlt haben und die gegenseitige Verbundenheit auch weiterhin besteht.

Th.Zadrazil